Die in ehemaligen Kiesgruben geschaffenen Magerwiesen bieten vielen Tieren ein Zuhause. 

Während und nach dem Abbau erhält die Natur Lebensraum in unseren Kiesgruben.

Verschiedene Tiere und Pflanzen erobern bereits nach kürzester Zeit die Biotope in den Kiesgruben.

Insgesamt verfügen wir über vier Werke mit Anschlussgleisen. 

Die Baustoffe werden wenn immer möglich mit der Bahn transportiert.

Aktive CO2-Reduktion

Die Unternehmen der FBB Gruppe haben am 5. April 2005 als selbstständige Energiemodell-Gruppe die freiwillige CO2-Zielvereinbarung mit dem Bund unterzeichnet. Damit verpflichten sich alle FBB Firmen, die fossilen CO2-Emissionen zu reduzieren sowie gleichzeitig ihre Energieeffizienz zu steigern. Diese freiwillige Vereinbarung wurde vorgängig von unabhängigen Experten geprüft und für «verpflichtungstauglich» erklärt. Die Zielvereinbarung mit dem Bund ist eine Massnahme aus dem Energie- und CO2-Gesetz und erweist sich als erfolgreiches Instrument zur Umsetzung der schweizerischen Energie- und Klimapolitik. Zusätzlich beteiligt sich die FBB Gruppe am Energie-Modell-Programm der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW), um die hochgesteckten Ziele zu erreichen. Mit diesen Engagements bekennen wir uns zum nachhaltigen Klimaschutz.

 

Durch kontinuierliche energetische Investitionen, die Umsetzung von Massnahmen zur Energieverminderung und die Umstellung auf umweltschonendere Energieträger hat die FBB in der Produktion trotz Wachstum seit 2004 jedes Jahr rund 6‘500 Tonnen weniger CO2 ausgestossen.