Die in ehemaligen Kiesgruben geschaffenen Magerwiesen bieten vielen Tieren ein Zuhause. 

Während und nach dem Abbau erhält die Natur Lebensraum in unseren Kiesgruben.

Verschiedene Tiere und Pflanzen erobern bereits nach kürzester Zeit die Biotope in den Kiesgruben.

Insgesamt verfügen wir über vier Werke mit Anschlussgleisen. 

Die Baustoffe werden wenn immer möglich mit der Bahn transportiert.

Bahntransport

Die FBB ist einer der wenigen Baustoffproduzenten in der Schweiz, die den Materialtransport so weit als möglich über die Schiene abwickelt. Dies seit über 45 Jahren: Den ersten Güterzug entluden wir 1966 im Kiesumschlagplatz Hinwil. Heute verfügen neben dem Standort Hinwil auch die Produktionsstandorte Kloten, Bäretswil und Pfäffikon (ZH) über firmeneigene Anschlussgleise. Im Schnitt werden jährlich 250'000 Tonnen Güter nicht auf der Strasse, sondern umweltfreundlich auf der Schiene transportiert. Dadurch wird der Strassenverkehr um etwa 26'000 Lastwagenfahrten entlastet, was ungefähr 30 Millionen Tonnenkilometern entspricht. In den Jahren 2012 bis 2016 haben wir allein dank der Bahntransporte den Ausstoss von 3'066 Tonnen CO2 vermieden.